Immobilien: Idealer Baustein für den Vermögensaufbau

Mit einer Immobilie als Kapitalanlage kannst du den Grundstein für die eigenen vier Wände legen und perfekt fürs Alter vorsorgen.

Vermögen aufbauen mit Immobilien

Immobilien können für finanzielle Freiheit sorgen

Das neueste Handy, modische Accessoires, eine aktive Freizeitgestaltung und Reisen sind vielen jungen Menschen heute einiges wert. Oftmals mehr als die Vorsorge für den Ruhestand. Das ergeben mehrere Untersuchungen zur Altersvorsorge der Generation Y: Wenn es um die Zukunft ihrer Finanzen geht, verhalten sich viele allzu sorglos und tun nichts. Das zeigen etwa die Altersvorsorge Studie von YouGov im Auftrag von Weltsparen und die Studie „Jugend, Vorsorge, Finanzen 2019“ der MetallRente. 

Staatliche Rente reicht in der Regel nicht:

Es mag zwar noch in weiter Ferne liegen, doch wenn du auch im Alter ein unbeschwertes und finanziell unabhängiges Leben führen möchtest, kommst du um eine private Vorsorge nicht herum. Die staatliche Rente wird in den allermeisten Fällen nicht ausreichen, um deinen Lebensstil weiterzuführen.

Bleibende Werte und finanzieller Spielraum:

Ein idealer Baustein der Altersvorsorge kann die Immobilie sein. Das eigene Haus oder die Stadtwohnung stellen in der Regel einen bleibenden Wert dar und können dich bei Selbstnutzung vor immer weiter steigenden Mieten schützen. Eine Kapitalanlage in Immobilien, die von anderen genutzt wird, kann stetige Mieteinnahmen liefern, mit denen du ein kleines Vermögen aufbauen oder den Kredit für die Immobilie tilgen kannst. Ist der Kredit einmal abbezahlt, besitzt du eine Immobilie, die oftmals mehr wert sein wird, als du für den Kauf bezahlt hast.

Mit jeder monatlichen Rate wächst dein Immobilienvermögen

Ob Reihenhaus, komfortable Stadtwohnung oder Feriendomizil: Die eigene Immobilie steht vor allem für junge Familien für Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Niemand redet in die Gestaltung hinein und mit jeder monatlichen Rate wächst das eigene Immobilienvermögen anstelle des Kontostands des Vermieters. So fallen im Alter nach Tilgung des Kredits meist nur noch Betriebs- und gelegentliche Reparaturkosten an. Komfortable Aussichten.

Vermögen aufbauen mit Immobilien

Niedrigzins: Sparers Fluch ist Segen für Immobilieninvestoren

Derzeit ist die Finanzierung einer Immobilie dank des Niedrigzinsniveaus besonders günstig. Während klassische Sparformen wie Sparbücher, Tages- und Festgelder wegen der niedrigen Zinsen das Vermögen nach Inflation langfristig schrumpfen lassen, kann das Umfeld eine Immobilieninvestition besonders attraktiv machen. Denn auch die Kreditzinsen sind zurzeit niedrig. Zudem gibt es vielfältige Finanzierungsmöglichkeiten und attraktive staatliche Förderprogramme.

Kalkuliere konservativ

Klar ist: Du brauchst in jedem Fall etwas Eigenkapital und eine verlässliche Einkommenssituation. Wenn du noch kein Kapital besitzt, solltest du deine Ausgaben überdenken und dir vornehmen, monatlich einen festen Betrag zur Seite zu legen. Wie das selbst bei einem kleinen Einkommen funktioniert, zeigen dir unsere Spartricks für den Alltag. Auch kannst du überlegen, ob sich deine Einkünfte steigern lassen. Hast du Zeit für einen Nebenjob? Kannst du als Freiberufler Zusatzeinkünfte erzielen? In jedem Fall solltest du bedenken, dass die Tilgung der Finanzierung im Falle längerer Krankheit oder zwischenzeitlichem Wegfall eines Einkommens gesichert ist.

Vermögen aufbauen mit Immobilien

Luxus Eigenheim als späteres Ziel setzen

Sinnvoll ist häufig, zunächst auf den Luxus einer selbst bewohnten Immobilie zu verzichten. Denn mit dem Eigenheim wachsen meist weitere Wünsche. Ein elegantes Bad oder eine hochwertige Küche gehen schnell ins Geld. Gerade, wenn du erst noch ein Vermögen ansparen musst, solltest du dir deinen Traum vom Eigenheim daher für später aufheben. Wichtig ist dabei natürlich, dass du dir ein konkretes Ziel setzt.

Zwischenschritt: Immobilien als Kapitalanlage

Als Zwischenschritt auf dem Weg in die eigenen vier Wände könntest du neben Kapitalanlagen wie Aktien auf jeden Fall auch Immobilien ins Auge fassen. Denn wenn Preis, Lage und Ausstattung stimmen, bieten gerade auch vermietete Immobilien in der Regel eine gewisse Stabilität, Wertzuwachs und  lanungssicherheit. Dank der Mieteinnahmen funktioniert das schon mit einem kleinen monatlichen Einsatz. So kannst du auf lange Sicht die eigene Immobilie durch Immobilien als Kapitalanlage finanzieren: Die erste Immobilie ist beispielsweise nach zehn Jahren abbezahlt und mit den Mieteinnahmen kannst du nun dein Eigenheim finanzieren. 

Das passende Objekt für den Vermögens-aufbau

Wenn du dir deine Traumwohnung noch nicht leisten kannst, kann dir ein Investment in eine kleinere Immobilie helfen, dein Ziel zu erreichen. Auch eine Einzimmerwohnung oder ein Apartment kann bei Vollvermietung regelmäßige Erträge abwerfen, mit denen du dir ein Vermögen in Form einer Immobilie aufbauen kannst. Unterschiedlichste Größen können auch dir ermöglichen, die Vorteile des Immobilienmarkts zu nutzen. Übrigens: Beim Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage erhältst du in der Regel auch steuerliche Vorteile – es kann also auch eine gute Entscheidung sein zu starten, um dann damit deine selbst genutzte Immobilie schneller abzuzahlen.

Vermögen aufbauen mit Immobilien

Faustregel für den Immobilienkauf

Lohnenswert ist in der Regel der Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage, wenn du über ein Nettoeinkommen von 2.500 Euro als Alleinstehender oder über 3.500 Euro gemeinsam mit deinem Partner verfügen kannst*.  Angenommen, deine Tilgungssumme beträgt monatlich 600 Euro, so kannst du mit einem monatlichen Abtrag von 150 Euro aus eigener Tasche rechnen. Die übrigen 450 Euro werden von den Mieteinnahmen gedeckelt. Außerdem solltest du durchschnittlich 15.000 bis 20.000 Euro Eigenkapital für Notarkosten, Grunderwerbsteuer und gegebenenfalls Maklerkosten einplanen.

* Nach eigenen Berechnungen. Gilt für Immobilien im Wert von 200.000 Euro. 

Wir haben die richtige Immobilie für dich!

Wir bieten eine große Auswahl von Kapitalanlageimmobilien unserer Partnergesellschaften an, die von Spezialisten geprüft wurden und die zu den Bedürfnissen unserer Kunden passen. Darüber hinaus prüfen wir auch gern die Finanzierung eines Objektes, das du gefunden hast!

Mehrere Immobilien für mehr Sicherheit

Ein Vorteil kann sein, in mehrere Immobilien zu investieren. Denn wie immer bei der Geldanlage gilt: Wenn du breiter streust, senkst du normalerweise die Risiken. Außerdem kannst du in der Regel mit einer Anlage in mehrere Immobilien für bessere Konditionen bei der Bank sorgen, wenn es später um die Finanzierung deiner eigenen Immobilie geht. Hast du dein eigenes Portfolio aus mehreren Immobilien zusammengestellt, bist du auch flexibler in deinen Entscheidungen und kannst bei Bedarf umschichten.

Fazit: Der Weg ist das Ziel

Für den Weg in die eigenen vier Wände sind Immobilien als Kapitalanlage bestens geeignet. Sie sorgen für einen steten Vermögenszuwachs und bieten gleichzeitig Stabilität. Von Vorteil ist außerdem, dass du bereits vor dem Kauf einer Immobilie für dich und deine Familie Erfahrungen am Immobilienmarkt sammeln kannst.