Gesund sein ist nicht selbstverständlich

Unser täglicher Einfluss auf die Gesundheit ist enorm. Aber auch mit der Entscheidung für die richtige medizinische Versorgung können wir aktiv dafür Sorge tragen, dass es uns gut geht.

Junges Paar

Arthur Schopenhauer, (1788 – 1860)

Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge.

Gesundheit nehmen wir als Selbstverständlichkeit wahr – krank werden nur die anderen und das lediglich im hohen Alter. Falsch! Dass dies nicht immer der Realität entspricht, wird uns oftmals erst bewusst, wenn der Lebenspartner, ein guter Freund oder lieber Verwandter erkrankt oder durch eine schwerwiegende Diagnose das eigene Leben aus den Fugen gerät. Keine Versicherung der Welt kann dich und deine Liebsten davor schützen. Das wissen wir.

Aber für diese schweren Zeiten kannst du dich mit einer privaten Krankenversicherung (PKV) noch besser absichern und so auf die optimale medizinische Versorgung auf deinem Genesungsweg setzen. Mit einer PKV bist du Privatpatient und das Bangen um unüberschaubar hohe Kosten, die durch Krankheit, Unfälle oder diagnostische Gesundheitsmaßnahmen entstehen können, kann damit ein Ende haben. Nicht nur den Krankheitsfall, sondern auch die ärztliche Vorsorge oder zahnärztliche Prophylaxe deckt die PKV in der Regel ab.

Zahlen, Daten, Fakten

Überrascht?

Erfüllst du eine der Grundvoraussetzungen, ist die PKV wider Erwarten zu Beginn nicht teurer als die gesetzliche Krankenversicherung. Dafür sorgt der sogenannte Basistarif. Dieser bildet zu 100 % die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse ab und kostet entsprechend auch nicht mehr.

Mehr Spielraum für deine Gesundheit

Die PKV sorgt intelligent vor und bildet Rückstellungen für dich. So werden in jungen Jahren wesentliche Teile des Beitrages einer PKV zurückgelegt, um die steigenden Kosten für deine Versorgung im Alter aufzufangen. Zusätzlich zu diesen Sparanteilen gibt es noch weitere individuelle Lösungen für dich als Mitglied, um empfindliche Beitragserhöhungen im Alter ausschließen zu können. Der Clou: Vieles wird steuerlich gefördert und bei Angestellten hilft unter bestimmten Voraussetzungen sogar der Arbeitgeber beim Sparen mit.

Familie in der PKV

Selbstverständlich ist das Thema Familie in der PKV ebenfalls berücksichtigt. Auch wenn jedes Mitglied zahlt, bedeutet das nicht, dass die Summe aller Familienbeiträge über den Höchstbeiträgen der gesetzlichen Krankenkasse liegen muss. Schließlich bestimmst du selbst, welche Leistungen dir und deiner Familie in welcher Lebensphase wichtig sind. Du hast durch deine Prioritäten großen Einfluss auf die Beiträge.

Es ist deine Gesundheit

Ob eine private Krankenvollversicherung für dich überhaupt infrage kommt oder langfristig die beste Wahl ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Aber wir helfen dir gerne, eine sinnvolle Entscheidung zu treffen und informieren dich gerne auch über Zusatzversicherungen. Sicher hast du noch Fragen!