Mythos und Wirklichkeit: Was dich bei der tecis Finanzberatung erwartet

Zum Thema Finanzberatung hat fast jeder eine Meinung – selbst Leute, die noch nie selbst beraten worden sind. Was aber passiert tatsächlich zwischen dir und dem Berater? Wie verbindlich ist eine tecis Beratung? Geht der Berater individuell auf das ein, was der Kunde wirklich braucht? Wir machen den großen Faktencheck.

tecis Finanzberatung

Das Thema Finanzberatung ruft bei vielen Menschen zunächst Skepsis hervor. Das ist verständlich – schließlich geht es hierbei darum, einen fremden Menschen sehr nah an einen sehr persönlichen Lebensbereich heranzulassen. Genau deshalb ist es wichtig, sich für die Auswahl des Beraters Zeit zu nehmen und sich vorher darüber zu informieren, welche Prämissen dort gesetzt werden. Den Beratern bei tecis zum Beispiel kommt es vor allem darauf an, dass ihre Kunden ein finanziell selbstbestimmtes Leben führen – und dazu zählt auch, dass sie höchst individuell und jederzeit auf Augenhöhe beraten werden. Als Profis wissen sie aber auch, dass bei vielen Menschen nach wie vor jede Menge falscher Vorstellungen über ihre Arbeit kursieren. Lass uns deshalb jetzt – gemeinsam mit einem tecis Berater – mit einigen Mythen über die Finanzberatung aufräumen.

Mythos Nr. 1: „Ich bin doch noch jung, ich brauche keine Finanzberatung.“

Wirklichkeit: Es lohnt sich, über die Absicherung deiner Zukunft nachzudenken, sobald du anfängst, auf eigenen Füßen zu stehen. Wenn du also momentan studierst bzw. eine Ausbildung absolvierst oder gerade dabei bist, in dein Berufsleben zu starten, ist dies der perfekte Zeitpunkt. Denn beim Thema finanzielle Vorsorge gilt: Die Zeit ist dein bester Freund.

Das hat zwei entscheidende Gründe. Der erste betrifft den Vermögensaufbau: Damit du nicht nur im Alter einen angenehmen Lebensstandard genießen, sondern dir auch vorher schon den einen oder anderen Wunsch erfüllen kannst, ist es wichtig, dein Geld gut anzulegen. Denn wenn Geld clever angelegt ist, hat es die Eigenschaft, sich zu vermehren. Obwohl wir nach wie vor in einer Phase mit extrem niedrigen Bankzinsen leben, gibt es im Finanzmarkt Möglichkeiten, um Renditen zu erwirtschaften. Weil jedoch die Märkte natürlichen Schwankungen unterliegen, zahlen sich vor allem langfristige Investments aus. Denn über lange Zeiträume lassen sich Risiken viel besser streuen und somit abfangen. Eine seriöse Finanzberatung wie tecis wird dich über Risiken und Chancen aller Anlagemöglichkeiten umfassend aufklären.

Das zweite entscheidende Argument für eine möglichst frühe Finanzberatung betrifft die Sparte Versicherungen. Wenn du dich für eine zusätzliche private Altersvorsorge entscheidest – längst ein Must-have angesichts der Rentensituation in Deutschland –, sind die Erträge bei deinem Eintritt ins Rentenalter umso höher, je länger du eingezahlt hast. Ähnlich ist es bei Produkten zur Absicherung deiner Arbeitskraft, also zum Beispiel einer Berufsunfähigkeitsversicherung: Je jünger du bist, desto weniger Vorerkrankungen hast du in der Regel. Deshalb bekommst du sie als Student oder Berufsanfänger zu deutlich besseren Konditionen als später.

Das soll natürlich nicht heißen, dass dir eine Finanzberatung nicht auch später noch nützt. Der alte Grundsatz „lieber spät als nie“ gilt auch hier. Aber es ist klüger, keine wertvolle Zeit zu verschenken, weil die Zeit nun einmal für dich arbeitet.

Mythos Nr. 2: „Die Finanzberater wollen doch nur ihre eigenen Produkte verkaufen – und das um jeden Preis.“

1221479489

Wirklichkeit: Das Problem, dass du die Produkte deines Beraters kaufen sollst, hast du bei deiner Hausbank, aber nicht bei tecis: Denn dein tecis Berater arbeitet anbieterübergreifend. Das heißt, er hält einen ganzen Strauß an Produkten verschiedenster Anbieter für dich bereit. Und das ist die beste Voraussetzung dafür, dass er aus der Vielfalt genau die Mischung zusammenstellen kann, die am besten zu dir passt.

Im Rahmen einer tecis Beratung zum Beispiel erhältst du Zugang zu einem umfangreichen und hochwertigen Produktportfolio von rund 250 Partnergesellschaften. Die Produkte stammen alle von Banken, Versicherungs- und Investmentgesellschaften, die vorher auf Herz und Nieren geprüft werden. Fortlaufende Kontrollen anhand strenger Qualitätskriterien stellen sicher, dass du jederzeit nur seriöse Produkte angeboten bekommst.

Mythos Nr. 3: „Wenn ich einmal den Beratungstermin habe, bin ich zur Unterschrift verpflichtet.“

tecis Finanzberatung Trier

Wirklichkeit: Ein guter Berater wird dich niemals zu etwas drängen. Du allein entscheidest, ob das Produkt für dich passt. Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber die Kunden schützt: Nahezu jeder Vertrag enthält eine Widerrufsklausel, auf die sich die Kunden binnen 14 Tagen nach der Unterschrift berufen könnten. Das bedeutet für dich, dass du ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten kannst. Heißt: Eine Beratung bei tecis verpflichtet nicht zu einem Vertragsabschluss.

Der viel wichtigere Punkt ist jedoch: Jede Dienstleistung lebt auch davon, dass zufriedene Kunden sie weiterempfehlen. Wer als Anbieter nicht respektvoll mit seinem Gegenüber umgeht, wird nicht lange am Markt bestehen. tecis folgt einem strengen Code of Conduct und setzt bei allen Kundenbeziehungen bewusst auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit. Das zahlt sich aus: tecis ist mittlerweile seit drei Jahrzehnten erfolgreich und wächst trotz der Coronapandemie und ihrer Folgen beständig weiter.

Mythos Nr. 4: „Finanzberater können nichts. Deshalb verkaufen sie ja Finanzprodukte.“

tecis Berater

Wirklichkeit: Die Qualifikation des Finanzberaters ist die Basis für eine gute Beratung. Wer bei tecis Berater werden möchte, muss sich deshalb vorher nach den strengen IHK-Standards für beide Tätigkeiten qualifizieren. Damit hat er schon einen sehr soliden Kenntnisstand für die Beratungstätigkeit.

Darüber hinaus sorgen professionell aufgestellte Beratungsunter­nehmen wie tecis dafür, dass die selbstständigen tecis Vertriebspartner regelmäßig fortgebildet werden. Dies geschieht im Rahmen von Coachings und fachlichen Weiterbildungen, wobei gerade aktuell verstärkt auch digitale Beratungsprozesse eine wichtige Rolle dabei spielen.

Zu guter Letzt sorgt das Backoffice dafür, dass die Qualität der tecis Beratungen immer den sehr hohen in- und externen Standards entspricht.

Neugierig geworden? Was du schon immer über das Erstgespräch bei tecis wissen wolltest …

… erklärt dir Johannes Elsäßer, 26, tecis Seniorberater in Konstanz, in unseren FAQs:

tecis Berater Johannes Elsäßer

Johannes, wann ist der beste Zeitpunkt für eine erste Beratung?

Je früher, desto besser! Denn Zeit ist ein wichtiger Faktor bei der Vorsorge. Im besten Fall solltest du dich spätestens mit dem Einstieg ins Berufsleben darum kümmern.

Was sollte man zu diesem Gespräch mitbringen?

Es empfiehlt sich, den Ordner mit den bereits vorhandenen Geldanlagen und Versicherungen dabeizuhaben, um eine doppelte Absicherung zu vermeiden.

Wie viel Zeit muss man für das erste Gespräch einplanen?

Bei mir dauert der Ersttermin etwa 45 Minuten. Diese Zeit brauche ich, um den Kunden mit seinen Wünschen und Zielen etwas kennenzulernen und um mich selbst und das tecis Konzept vorzustellen.

Wer darf bei diesem Termin dabei sein?

In erster Linie natürlich der Lebenspartner oder die Lebenspartnerin. Meine jüngeren Kunden kommen oft zusammen mit einer Vertrauensperson zum ersten Termin, die vielleicht schon Erfahrungen mit Finanzthemen hat. Ich finde es gut, wenn noch jemand dabei ist, mit dem sie sich wohlfühlen.

Geht man mit dem ersten Termin irgendwelche Verpflichtungen ein?

Nein, überhaupt nicht. Nach dem ersten Mal wird lediglich eine Datenschutzvereinbarung unterschrieben – und auch nur, wenn ein weiterer Kontakt gewünscht ist. Meine Kunden können sich alles in Ruhe anhören. Es finden drei Termine statt, bevor es eventuell zur Unterzeichnung von Verträgen kommt.

Mach den Selbstcheck: 5 Zeichen, an denen du einen guten Finanz­berater erkennst

1201881975

Du hast nun eine Menge darüber gelesen, was einen guten Finanzberater ausmacht. Damit du bei deiner Entscheidung alles Wesentliche im Blick hast, empfehlen wir dir die folgende Checkliste, die tecis zusammen mit dem Nachrichtenmagazin Focus entwickelt hat:

  1. Der potenzielle Berater kommuniziert mit dir auf Augenhöhe.
    Statt Fachchinesischgibt es verständliche Erklärungen, auch bei komplexen Themen.
  2. Dein Berater ist flexibel erreichbar.
    Kommunikation ist auch kurzfristig möglich, und zwar auf dem Weg, der am besten zu dir passt.
  3. Was dein Berater tut, ist für dich jederzeit transparent.
    Jede Finanzstrategie birgt Kosten und Risiken. Nur ein Berater, der diese von vornherein offen anspricht, ist ein guter Berater.
  4. Die Empfehlungen sind individuell auf dich zugeschnitten.
    Möglich wird das, wenn der Berater anbieterübergreifend arbeitet und sich viel Zeit für dich nimmt.
  5. Dein Berater besticht durch Fachwissen und Seriosität.
    Zertifizierungen, Prüfsiegel und ähnliches geben dir Auskunft über das Erfahrungs- und Qualitätslevel.

Du fühlst dich nun gut vorbereitet auf deine erste Finanzberatung?

Du möchtest anderen Menschen die bestmögliche Finanzberatung zukommen lassen?

Kontakt-Symbol